IGT e.V.

Interdisziplinäres Gestalttraining. Hamburg. Berlin. Wuppertal.

Weiterbildung in körperorientierter Gestalttherapie – Kennenlernworkshop: Leben mit allen Sinnen

Termin: 6. – 8. Dezember, 2019 

Mit Frank Gödecke und Constanze Hennings

„Die Weiterbildung in Gestalttherapie ist eine das Leben bereichernde und entwicklungsfördernde Schulung in emotionaler Intelligenz!“

Das IGT e.V. beginnt mit dem Aufbau einer neuen Gruppe für die Weiterbildung in

„Körperorientierter Gestalttherapie“zum Gestalttherapeut/Gestalttherapeutin.

Der erste Kennenlernworkshop findet vom 6.- 8.12.2019 statt. Dieser Workshop wendet sich an alle Interessierten, die eine intensive Erfahrung mit der Gestalttherapie machen möchten und diejenigen, die an unserer Ausbildung interessiert sind.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Herzkriegerinnen – Das Leben umarmen – Ein Gestaltworkshop für Frauen von 20 bis 80

Termin: 01. bis 04. Oktober, 2020

Mit Susanne Rost und Estelle Stern-Eilers.

In vielen alten Kulturen gibt es den Kreis der Mütter und Großmütter (jenseits der rein biologischen Bedeutung dieser Begriffe), der sich trifft, um zu beraten und aus der gemeinsamen Erfahrung Rat und Wegweisung für die Gemeinschaft und jede Einzelne zu entwickeln.

Diesmal wollen wir unser Frausein über die verschiedenen Lebensabschnitte hinweg anschauen und voneinander lernen. Wir werden mit kreativen Medien, Einzelarbeit, Ritualen, Kreisgesprächen, Gesang und Tanz, Meditationen, Visionen und Träumen arbeiten…

Nähere Informationen und die Möglichkeit dich anzumelden findest Du hier:

Lebendige Beziehung?! Ein Intensivworkshop für Paare

Von Liebe, Lust und Leidenschaft

Frühjahr 2020   (Genauer Termin steht noch nicht fest)

mit Frank Gödecke und Susanne Rost

Wir möchten uns mit euch zusammen an diesem Wochenende mit den Bedingungen und Hindernissen einer gelingenden Paarbeziehung beschäftigen.Mit Hilfe der Gestalttherapie, der Emotional Fokussierten Paartherapie und unserer Neugier möchten wir mit euch das Mysterium Paarbeziehung erforschen und lebendig werden lassen.

Willkommen sind uns Paare, die bereit sind sich auf diese intensive und intime Arbeit miteinander und in der Gruppe einzulassen und die ihre Beziehung weiterentwickeln möchten.

Nähere Informationen und die Anmeldung finden Sie demnächst hier.

Herzkriegerinnen – “im Kreis der weis(s)en Frauen“

Als Frauen haben wir in allen Kulturen zu allen Zeiten spezifische Weisen unser Leben zu leben und zu erleben – Frausein in den verschiedensten Facetten, als Gefährtin, Geliebte, Freundin, Schwester, Mutter oder auch Großmutter, als Aktivistin, dominante Macherin oder stille Unterstützerinnen. Gleichgültig ob unser Frausein genetisch geprägt oder doch eher kulturell geformt ist, gibt es Vieles, was uns als Frauen verbindet.

In vielen alten Kulturen gibt es den Kreis der Mütter und Großmütter (jenseits der rein biologischen Bedeutung dieser Begriffe), der sich trifft, um zu beraten und aus der gemeinsamen Erfahrung Rat und Wegweisung für die Gemeinschaft und jede Einzelne zu entwickeln.

Mit Frauen im Kreis zu sitzen und sich mitzuteilen kann ein tiefes und bedeutsames Erlebnis sein. Wir sehen uns als Gleichwertige: jede kann von jeder  lernen, sich unterstützen, begleiten, konfrontieren, berühren und in einen Dialog gehen lassen.

Fragen, die uns diesmal bewegen können sind:

  • Wann erlebe ich meine Wut und wie drückt sie sich in meinem Körper und in meinen Gedanken aus?
  • Was triggert meine Wut und meinen Schmerz an?
  • Wie finde ich Ausdruck für Zorn und Wut – gelingt es mir diese Kraft konstruktiv einzusetzen oder wende ich sie gegen mich oder andere?
  • Wie sieht meine dunkle Seite aus: Rachsucht, Sadismus, Depression….?
  • Welche Aktivitäten liegen mir für mich und die nachfolgenden Generationen am Herzen? Wofür setze ich mich mit Liebe und manchmal auch gerechtem Zorn ein? Wo kann ich etwas in die von mir als wesentlich erkannten Wege leiten, organisieren, schaffen?

Wir trauen uns in tiefe, bedeutsame Begegnungen zu gehen und genießen die Leichtigkeit, die Rebellion,  den Gemeinschaftssinn, die Zugewandtheit  und den Witz die uns mit Frauen verbinden können.

Rituale, Visionen, Träume, Gebete (die nicht nur in einer Religion verwurzelt sind) können uns anregen und als Einzelne und als Verbündete in die Welt treten lassen.